Schlafstörungen


Wir klären sämtliche Formen von Schlafstörungen ab, insbesondere nächtliche Atemstörungen, Bewegungsstörungen, Ein- und Durchschlafstörungen mit Tagesmüdigkeit und verminderter Leistungsfähigkeit. Schlafstörungen sind häufig. Schätzungsweise 5-10% der Erwachsenen leiden an Schlafstörungen. Bei Kindern sollte insbesondere bei Hyperaktivität (ADS, ADHS) auch an eine schlafbezogene Atemstörung gedacht werden. Ein Überblick über die häufigsten Schlafstörungen finden Sie auf den folgenden Seiten.

(Ein- und Durchschlafstörungen)

(schmerzhafte Beinbewegungen)