Schnarchen

Das „gewöhnliche“ Schnarchen zeichnet sich im Gegensatz zum krankhaften Schnarchen dadurch aus, dass keine Aussetzer der Atmung während des Schlafes vorkommen. Durch Vibration der Weichteile im Gaumen- und Rachenbereich entstehen die Schnarchgeräusche. Das Schnarchen kann aber sozial störend sein und beispielsweise die Paarbeziehung belasten. Beim „gewöhnlichen“ Schnarchen sollte eine halsnasenohrenärztliche Beurteilung erfolgen. Vor geplanten Schnarchoperationen und bei Symptomen des Schlafapnoe-Syndroms sollte zusätzlich eine schlafmedizinische Abklärung erfolgen.